Internationaler Tag des Glücks

Am 20.3. wird seit 2012 alljährlich der „International Day of Happiness“ gefeiert. Das südasiatische Königreich Bhutan, in dem das Bruttonationalglück anstelle des Bruttosozialproduktes gemessen wird, regte diesen internationalen Tag an.  Im April 2012 fand auf Einladung Bhutans ein Treffen hochrangiger Vertreter von 68 Nationen der Welt zum Thema „Glück und Wohlbefinden: Definition eines neuen ökonomischen Paradigmas“ statt. Im Juni 2012 wurde der Weltglückstag als UNO-Resolution beschlossen.

Nachdem ich das Glück hatte, nach Abschluss meines Publizistik-Studiums (vor vielen vielen Jahren 😉…) im Rahmen eines Praktikums die erste Arbeitsstelle in New York bei der UNO antreten zu dürfen, verfolge ich nicht nur als politisch denkender Mensch viele UNO-Themen, sondern auch aus ein bisschen Sentimentalität heraus. Und dass nun so ein großes Lebensphilosophie-Thema wie Glück, das uns ohnehin irgendwie alle beschäftigt, zu einem international alljährlich wiederkehrendem UNO-„Gedenktag“ wurde, finde ich großartig.

Soziales, Wirtschaft und Umwelt bestimmen Bruttonationalglück

Die Vereinten Nationen wollen damit u.a. den Fokus auf eine Art des Wohlstandes richten, der über den materiellen Wohlstand hinausgeht. Am Internationalen Tag des Glücks gibt es alljährlich weltweit Programme und Aktionen, die sich um das Glück und Wohlergehen als eines der Lebensziele von uns Menschen drehen. Ziel ist es, einen höheren Grad an Verbundenheit und Bildung zu diesem Thema zu erreichen. Der UNO-Generalsekretär Ban Ki-Moon meinte dazu: „Wir brauchen ein neues Paradigma für die Wirtschaft, das die Gleichwertigkeit der drei Nachhaltigkeitssäulen beachtet. Wohlergehen in puncto Sozialem, Wirtschaft und Umwelt sind nicht voneinander zu trennen. Zusammen definieren sie das globale Brutto-Glück.“

So leben die Menschen im Land, in dem das Bruttonationalglück gemessen wird

Mein Nachbar, Gernot Luthringshausen, besuchte kürzlich das Königreich Bhutan und kam mit einem reichen Fotoschatz und vielfältigen Eindrücken aus dem Land des Bruttonationalglücks zurück. Er stellte mir eine wunderbare Fotoauswahl für diesen Beitrag zur Verfügung und ich habe eine animierte Slideshow dazu gestaltet. Für alle, die neugierig sind und einen visuellen Eindruck zu Land und Leuten gewinnen wollen, bei denen das Glück und Wohlergehen an erster Stelle steht. Enjoy – it’s fine!

elfy walch

Autorin: Elfy Walch

Elfy liebt es, wenn das Leben glückt :-)! Als Kommunikationsberaterin, Publizistin, Trainerin, Coach und Medienproduzentin schreibt, redet, entwickelt und coacht sie gerne. (www.dikomm.at, www.elfywalch.at)